skip to content

Blättern:
   Zurück Vor

Kontakt

Aktuelle Termine:

16.12.2018
16:00 Uhr Adventsfenster - Lebendiger Advent in F-Griesheim - Segenskirche, Alte Falterstr. 6

20.12.2018
19:00 Uhr Konzert Classic Brass im Advent - Christuskirche, Alt-Nied 10 classicbrass.de

24.12.2018
ab 16:00 Uhr Gottesdienste an Heiligabend - Apostel-, Christuskirche Heiligabend in Nied

06.01.2019
10:00 Uhr Winterkirche - Gemeinsam Gottesdienst feiern - Pfingstkirche, Jägerallee 28, F-Grh.

Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst!

Internet-Link Offenbarung 21, 6

>> Anerkennung umsonst? - Charlotte von Winterfeld

 

Seitenanfang


Template by webarte
modified by Thomas Buley
  CMS Websitebaker

Weltgebetstag Chile 2011

  Katholische und Evangelische Frauen feierten zusammen
     den Weltgebetstag in der Dreifaltigkeitskirche Nied

von Sandra Janowski, Juliane Schlink, Bearbeitung: TB 15.03., 07.04.11 >> Allianztag 2011
 

Am Freitag, den 4. März,  feierten evangelische und katholische Gemeindemitglieder in der katholischen Kirche "Dreifaltigkeit" den  Weltgebetstag.

Die Liturgie kam dieses Jahr aus Chile und von dort auch die Eingangs- und Leitfrage:
   Internet-Link Wie viele Brote habt ihr?
 

Das Vorbereitungsteam aus beiden Gemeinden
Das Vorbereitungsteam aus beiden Gemeinden
Foto: Pascal Janowski

 

Vorbereitung Abendessen in der Küche
Auch in der Küche wurde für das anschließende
Abendessen fleißig gearbeitet
Foto: Pascal Janowski

 

Chile symbolisch, Pascal Janowski und Sarah Kramer halfen
Foto: Sandra Janowski

Chile wurde symbolisch in Form von im Altarraum ausgelegten Tüchern dargestellt und mit den dort landesüblichen Tieren / Nahrungsmitteln und Grundbodenschätzen bestückt.
Pascal Janowski und Sarah Kramer halfen bei der Gestaltung des Gottesdienstes mit.

 

 

 

Dreifaltigkeitskirche
Foto: Juliane Schlink



Zu chilenischen Klängen sangen während des Gottesdiensts an die 30 Besucher und das Vorbereitungskomitee. Im Rahmen der Leitfrage war es auch an den Gottesdienstbesuchern aktiv teilzunehmen, indem sie ihre Gedanken darüber, was sie zu geben haben, zu Papier brachten. Auch konnte man einiges über die Lebensrealität der Einwohner Chiles und dessen Geschichte erfahren.
 

Abschlussessen, verschiedene chilenische Brote
Foto: Pascal Janowski

Im Anschluss an den Gottesdienst aßen, diejenigen die noch bleiben konnten, im Vorraum der Kirche chilenische Landesgerichte und im Sinne der Eingangsfrage "Wie viele Brote habt ihr?" auch verschiedene Sorten Brot.


Allen Helfern noch einmal ein Dankeschön für ein gelungenes Fest.


Sandra Janowski, Juliane Schlink

Letzte Änderung: 08.11.2013



Seitenanfang