skip to content

Blättern:
   Zurück Vor

Kontakt

Aktuelle Termine:

17.12.2017
15:00 Uhr Examensgottesdienst von Vikarin Dr. Annegreth Schilling mit dem Kammerchor Nied - Christuskirche, Alt-Nied 10

24.12.2017
ab 16:00 Uhr Weihnachtsgottesdienste Apostel-/Christuskirche Gottesdienste

25.12.2017
10:30 Uhr Oasengottesdienst zum 1. Weihnachtsfeiertag - Christuskirche, Alt-Nied 10

26.12.2017
10:30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl zum 2. Weihnachtsfeiertag - Apostelkirche, Heusingerstr.1

Jahreslosung 2017

Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben

Internet-Link Hesekiel 36, 26

 

Seitenanfang


Template by webarte
modified by Thomas Buley
  CMS Websitebaker

Fleißige und helfende Hände

Der Frauenkreis in der Gemeinde

von Charlotte von Winterfeld 26.10.11 G&K Archiv +>
 

    Der Frauenkreis sagt Tschüss

Der Frauenkreis der Evangelischen Kirchengemeinde sagt nach über 40 Jahren Tschüss und bedankt sich für die Treue beim Besuch der ausgerichteten Veranstaltungen.

Der Frauenkreis löst sich aus Altersgründen jetzt auf. Er wurde von Elisabeth Andres, der Frau eines Pfarrers, gegründet. Zahlreiche Basare mit Handarbeiten und eigener Marmelade wurden bestritten. Mit dem eingenommenen Geld wurden viele sinnvolle Projekte unterstützt.

Die evangelische Kirchengemeinde sagt Dankeschön für das große Engagement.

Quelle: Evangelisch in Nied, August / September 2014

 


Jeden 2.Mittwoch im Monat geht es ab 19 Uhr im 1.Stock des Gemeindehauses in der Oeserstraße geschäftig zu. Ca. 15 Frauen treffen sich und basteln, nähen, räumen, sortieren, plaudern munter und diskutieren angeregt. Es gibt immer viel zu tun, denn die Frauen bereiten das ganze Jahr über Straßenfeste, Bazare und Märkte vor und sind auch bei Gemeindefesten und Gemeindeaktivitäten präsent.


Frauenkreis nach dem Martinsmarkt
Frauenkreis nach dem Martinsmarkt
Foto: Peter Liederbach

Zuhause backen sie und kochen Marmelade ein, alles für einen guten Zweck. Die Spenden und Einnahmen aus dem Verkauf der Handarbeiten, Bastelarbeiten und Köstlichkeiten werden das ganze Jahr über für ein Projekt gesammelt, das die Frauen immer gemeinsam festlegen.

Der Frauenkreis wurde vor ca. 47 Jahren von Elisabeth Andres, der Ehefrau des damaligen Nieder Pfarrers, gegründet. Sie hatte vor allem Kindergartenmütter angefragt. Mittlerweile sind aus den jungen Müttern flotte Großmütter geworden, aber nicht minder rege und interessiert. Natürlich gab es immer auch "personellen" Wechsel. Fleißige und helfende Hände gingen - neue kamen dazu. Und es wird nicht nur gemeinsam geschafft, sondern auch gefeiert, Ausflüge werden gemacht, Vorträge gehört etc. Neue Frauen sind übrigens immer gern willkommen.

Die Frauen stehen nicht gern im Rampenlicht und reden nicht groß über das, was sie tun. Sie sind einfach da, wenn man sie braucht.

Und weil es den Frauenkreis schon fast 50 Jahre gibt, ist die Liste der Projekte unendlich lang, die der Frauenkreis schon unterstützt hat. Sie alle aufzuführen, würde den Rahmen sprengen, aber einige Projekte sollen doch genannt werden, um die Vielfalt zu zeigen.

Sie haben viel für die eigene Gemeinde gespendet: für die Orgel, die Sitzkissen und Toiletten in der Kirche, für die Weihnachtskrippe und die Paramente (Altartücher). Da sind sie extra in die Weberei der Diakonissen gefahren, um zu schauen, wie dort alles vor sich geht.

Sie haben sich im Ortsteil Nied engagiert für die Freiwillige Feuerwehr und den Heimat- und Geschichtsverein. Menschen am Rand sind in ihrem Blick. Deshalb gab es auch Spenden an die Blindenmission, an die Gefangenenhilfe, an die Praunheimer Werkstätten und an die Bahnhofsmission. Auch der ASB- Rettungshundezug wurde unterstützt. Deshalb kamen sogar mal die Schäferhunde zu Besuch.

Ein besonderes Augenmerk liegt aber auf den Kindern: Da wurden nicht nur die Kindergärten der Gemeinde bedacht. Spenden gingen auch an die Station für krebskranke Kinder der Uniklinik, ans Clementine Kinderhospital, ans Kinderhospiz Frankfurt, ans Kinderhaus in Sossenheim, an den Baby-Notarzt-Wagen und an "Die Arche"- christliches Kinder- und Jugendwerk Griesheim.

Es ist Zeit, die Frauen des Frauenkreises einmal ins Rampenlicht zu stellen und DANKE zu sagen für dieses vorbildliche Engagement.

Kontakt: Gisela Euler,
E-Mail: info@eknied.de

Charlotte von Winterfeld

Letzte Änderung: 30.07.2014



Seitenanfang