skip to content

Blättern:
   Zurück Vor

Kontakt

Aktuelle Termine:

17.12.2017
15:00 Uhr Examensgottesdienst von Vikarin Dr. Annegreth Schilling mit dem Kammerchor Nied - Christuskirche, Alt-Nied 10

24.12.2017
ab 16:00 Uhr Weihnachtsgottesdienste Apostel-/Christuskirche Gottesdienste

25.12.2017
10:30 Uhr Oasengottesdienst zum 1. Weihnachtsfeiertag - Christuskirche, Alt-Nied 10

26.12.2017
10:30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl zum 2. Weihnachtsfeiertag - Apostelkirche, Heusingerstr.1

Jahreslosung 2017

Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben

Internet-Link Hesekiel 36, 26

 

Seitenanfang


Template by webarte
modified by Thomas Buley
  CMS Websitebaker

Eine abenteuerliche Reise mit Jim Knopf

von Frauke Rothenheber 03.06.15 >> KInderLEseNAcht
 

Letztes Wochenende kamen 62 Kinder aus Frankfurt und Hanau nach Lummerland. Leider war damit die Insel zu klein, so dass Emma, die Lokomotive, nicht mehr fahren durfte. Um für das Platzproblem eine Lösung zu finden, machten sich Lukas, der Lokomotivführer,  Jim Knopf, Emma und die 62 Kinder auf den Weg in die weite Welt. Am nächsten Morgen sind sie in China angekommen. Hier  erzählten Jim und Lukas die Geschichte von Mose, der ja ähnliches wie Jim erlebt hat.

Jim wurde in einem Postpaket verschickt, Mose ist in einem Weidenkorb ausgesetzt worden, beide wissen nicht, wer ihre eigene Mutter ist und sind woanders aufgewachsen. Nach diesem biblischen Erlebnisprogramm konnten die Kinder die chinesische Kultur kennenlernen, in dem sie in versch. Kreativgruppen chinesische Zeichen auf Taschen zeichneten, Mandalas malten, Origamitiere falteten und noch vieles mehr. Der Kaiser von China hat mitbekommen, dass Gäste angekommen sind und hat sie auch gleich zum Mittagessen eingeladen. Dabei erzählte der Kaiser, dass seine Tochter, Prinzessin Li Si, entführt worden war.

Natürlich halfen die Kinder ihm, seine Tochter wieder zu finden und befreiten sie nach vielen spannenden Abenteuern im Wald, wo sie einem Scheinriesen und einem Gnom begegnet sind, wo sie über eine Schlucht balancieren und einen Vulkan löschen mussten, aus dem Turmzimmer, wo sie von einem Drachen gefangen gehalten wurde. Als Dank bekamen die Kinder vom Kaiser von China den Tipp, dass es schwimmende Inseln gibt. Diese wurden dann am Abend eingefangen und nach Lummerland geschleppt, so dass wieder genügend Platz für Emma und die Kinder auf Lummerland war.

Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen!

Frauke Rothenheber

Bilder:            Letzte Änderung: 03.06.2015




Seitenanfang