skip to content

Losung und Lehrtext für Dienstag, 7. April 2020

Der HERR, der König Israels, ist bei dir, dass du dich vor keinem Unheil mehr fürchten musst.
Zefanja 3,15

Jesus sprach zu den Jüngern: Was seid ihr so furchtsam? Habt ihr noch keinen Glauben?
Markus 4,40

Blättern:
   Zurück Vor

Kontakt

Aktuelle Termine:

10.04.2020
10:04 Uhr „Im Leid an meiner Seite“ hr4 Gottesdienstübertragung am Karfreitag OHNE GEMEINDE! (-11:00) - Christuskirche hr4-Pressemitteilung

13.04.2020
10:04 Uhr „Von der Angst zur Hoffnung“ hr4 Gottesdienstübertragung am Ostermontag OHNE GEMEINDE! (-11:00) - Christuskirche hr4-Pressemitteilung

17.05.2020
16:00 Uhr Musical-Konzert mit dem Experimentalchor und PopchorN - Christuskirche, Alt-Nied 10 (i) experimentalchor.de

01.06.2020
11:00 Uhr Aufmachen: Türen, Herzen, Arme, Mund … Open-Air-Gottesdienst am Pfingstmontag auf dem Römerberg

Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Internet-Link Markus 9, 24

>> Die Jahreslosung 2020
jahreslosung.eu

 

Seitenanfang


Template by webarte
modified by Thomas Buley
  CMS Websitebaker

Schaut hin! - Auf dem Weg zum 3. Ökumenischen Kirchentag 2021

Veröffentlicht von Administrator am 19.02.2020
Ev Kirche Nied >> Aktuell

In eineinhalb Jahren ist es so weit: Der 3. Ökumenische Kirchentag kommt nach Frankfurt. Vom 12. bis 16. Mai 2021 sind Sie herzlich eingeladen, sich den Fragen der Zeit zu stellen, sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen zu beschäftigen, über verschiedene Perspektiven des Zusammenlebens auszutauschen und Glaubensfragen zu diskutieren.
 
Kirchentag – was heißt das?
Zum ökumenische Kirchentag in Frankfurt werden weit über 100.000 Teilnehmer erwartet. Auf dem Messegelände und in der ganzen Stadt laden über 2000 Einzelveranstaltungen zur Teilnahme ein. Ein Abend der Begegnung zum Auftakt in der Frankfurter Innenstadt, Gottesdienste, Vorträge, Diskussionen, Musik, Theater, Tanz, Spiel- und Mitmachangebote, ein Markt der Möglichkeiten aber auch Räume der Stille – das alles ist Kirchentag. Mit einem zentralen gemeinsamen Gottesdienst wird der Kirchentag dann am 16. Mai abgeschlossen.
 
Das Kirchentagsleitwort
Schaut hin – Dieses Leitwort des Kirchentages wird sich durch die zahlreichen Veranstaltungen ziehen. Der Kirchentag lädt dazu ein, genau hinzuschauen: auf unseren Glauben und unsere Kirchen, auf die Menschen in der Stadt und unsere Welt. Denn Hinschauen ist der erste Schritt zur notwendigen Veränderung. Entsprechend dem Leitwort wurde der Kirchentagspsalm ausgewählt, Internet-Link Psalm 119 . Da steht: „Von ganzem Herzen habe ich dich gesucht.“ Der Vers ist Ausdruck eines tiefen Verlangens, einer Sehnsucht nach Gott und dem richtigen Leben, einer intensiven Suche. Sie münden in die Bitte des Betenden: „Öffne mir die Augen“ ( Internet-Link Psalm 119, 18 ).

Warum ökumenisch?
Seit vielen Jahren gibt es in Deutschland evangelische Kirchentage und Katholikentage. Seit dem 2. Weltkrieg hat sich in der ökumenischen Bewegung viel getan. Viele Fragen, die evangelische und katholische Christen früher trennten, haben heute nicht mehr so eine große Bedeutung. So hat man entschieden, in Abständen ökumenische Kirchentage zu veranstalten. Der Kirchentag in Frankfurt ist nun der 3. Ökumenische Kirchentag in Deutschland.

Der Ökumenische Kirchentag ist eine große Chance, als Christen gemeinsam nach Antworten auf drängende Zukunftsfragen zu suchen. Aber auch strittige Fragen, wie das kirchliche Amtsverständnis oder die Frage der Frauenordination können hier bearbeitet werden. Für den Frankfurter ökumenischen Kirchentag gibt es die Hoffnung, in der Frage des gemeinsamen Abendmahls (Eucharistie) wichtige Schritte voran zu kommen.

3. Ökumenischer Kirchentag


Was erwartet uns auf dem Frankfurter Kirchentag?
Hochrangig besetzte und thematisch brisante Podiumsdiskussionen, vielfältige spirituelle Angebote sowie ein abwechslungsreiches Kulturprogramm sind fester Bestandteil von Kirchentagen. Für den Frankfurter Kirchentag werden insbesondere Fragen der Interkulturalität und Interreligiosität aber auch die Frage nach „arm und reich“ und der Bewahrung der Schöpfung eine große Bedeutung haben. Die Frankfurter Stadtsynode hat angeregt, den Kirchentag stärker als bei früheren Kirchentagen „in die Stadt“ zu holen und nicht zu stark nur auf dem abgeschlossenen Messeglände präsent zu sein.
 
Selber Mitwirken
Kirchentage leben von der Mitwirkung vieler Tausender. Auch Gruppen aus unseren Kirchengemeinden haben die Möglichkeit, Veranstaltungen anzumelden. Als gastgebende Kirche sind die Frankfurter Gemeinden besonders auch am Eröffnungsabend, dem Abend der Begegnung, gefragt. Dieser bietet die Möglichkeit, kreativ und informativ die Kirche in unserer Stadt vorzustellen.
 
Kirchentag im Stadtteil
Ob und in welcher Weise Veranstaltungen des Kirchentages auch in Nied stattfinden, das wird in den nächsten Monaten geklärt. Schon jetzt sind unsere Kirchen und Gemeindehäuser für diese Großveranstaltungen reserviert. Als Kirchengemeinden stellen wir unsere Räume bereit und begleiten die Veranstaltungen vor Ort. Sollte es Gemeinschaftsquartiere in Nied geben, sind unsere Gemeinden aber auch gefragt, die Frühstücksverpflegung für die Kirchentagsgäste zu organisieren. Gute-Nacht-Cafés sind gute Orte, um als Gemeinde am Abend des Tages unsere Gäste im Stadtteil etwas zu verwöhnen und mit ihnen in Kontakt zu kommen.
 
Quartiere gesucht
Viele junge Menschen übernachten auf Kirchentagen in Klassenräumen und Turnhallen in den Schulen unserer Stadt. Gesucht werden aber auch Familien und Einzelpersonen, die für die Zeit des Kirchentages bereit sind, ein Privatquartier bereit zu stellen. Entsprechende Aufrufe zur Quartieranmeldung werden wir im Laufe des Jahres in unserem Gemeindebrief veröffentlichen.
Zur Einstimmung wird am 9. Februar 2020 zu einem ökumenischen Kirchentagssonntag in die Christuskirche eingeladen
 
 Charlotte von Winterfeld, Joachim Preiser

 
 Informieren Sie sich auch auf der Internetseite  Internet-Link www.oekt-frankfurt.de

Zuletzt geändert am: 21.02.2020 um 17:56

Zurück

Seitenanfang